Hybride Teams wirksam und effizient führen

Hybride Teams effizient führen

Auf Home Office folgen hybride Teams. Was im Home Office noch Notfallprogramm war, um halbwegs unbeschadet durch die Pandemie zu kommen, entwickelt sich in hybrider Form der Zusammenarbeit zur neuen Normalität. Viele Führungskräfte wünschen sich, dass alle Mitarbeiter wieder im Büro sind. Doch, weil das Utopie bleibt, bereiten sie sich auf die neue Situation in meinem Training auf das New Normal vor. Einige wesentliche Aspekte zu hybridem Führen stelle ich in diesem Beitrag vor.

Wie man hybride Teams effizient führt, lernen Sie in meinem Training Remote Leadership – Hybride Teams effizient führen. Ich möchte daraus drei wesentliche Aspekte des Führens hybrider Teams hier vorstellen.

Eignung der Mitarbeiter und Arbeitssituationen für Home Office feststellen

Hybride Teams wirksam und effizient führen Nicht jeder Mitarbeiter ist gleichermaßen gut für Home Office geeignet. Nach DISG finden die Blauen (Gewissenhaften) sich im Home Office am besten zurecht. Sie sind als Denker und intrinsisch motivierte Mitarbeiter eher „Einzelkämpfer“, die mit klaren Zielen, Aufgaben und Regeln sich selbst gut und gewissenhaft organisieren können. Sie können im Home Office störungsfrei und konzentriert arbeiten.

Dahingegen sind die Gelben (Initiativen) lieber unter Kolleginnen und Kollegen, brauchen die Bühne und auch die Aufsicht durch den Vorgesetzten. Schnell laufen sie aus dem Kurs, was auf Distanz schwer zu kontrollieren und zu korrigieren ist. Die übrigen Persönlichkeiten in dem DISG-Modell können Sie sicher selbst beurteilen. In meinem Training gehen wir intensiv auf die Neurologischen Denk- und Motivationsstrategien ein und welche für welche Form der Arbeit besser geeignet ist.

Gleichzeitig ist auch nicht jede Aufgabe für Home Office geeignet. Kreative Aufgaben, die im Team zu lösen sind, sind besser im Büro oder einem kollektiven, physischen Meeting zu bearbeiten. Aufgaben, die eine hohe Konzentration brauchen, werden besser und effizienter im Home Office bearbeitet.

Marcus Hein: Remote Leadership - Hybride Teams effizient führen Dies alles sollte die Führungskraft reflektieren und Arbeitsorte gezielt steuern bzw. ihre Mitarbeiter anleiten, sich selbst optimal zu organisieren.

Hybride Teams brauchen Ergebnisorientierung

Ganz generell gilt, dass sich die neue Arbeitswelt und noch viel mehr New Work von der Prozessorientierung verabschiedet. Ergebnisorientierung sind wir jedoch seit über 200 Jahren nicht gewöhnt. Wir schreiben auf unsere To-Do-Listen „Rasen mähen“ oder „Mitarbeiter zu xxx Feedback geben“. Wir vereinbaren Ziele wie „Einführung von …“, „Entwicklung von …“ „Aufbau von …“ oder „Umsatzsteigerung um x %“ – alles Prozesse. Es ist ungewohnt, Ziele wie folgt zu formulieren:

  • Rasen gemäht
  • Kind abgeholt
  • MA A Feedback zu … gegeben
  • Umsatz auf x Mio. € gesteigert
  • Qualitätsmanagement eingeführt
  • Vertriebsteam aufgebaut

Das hört und fühlt sich komisch an, ist aber gehirngerecht – neurologisch. Darin dürfen Sie sich üben.

Informationsfluss sicherstellen

Remote Leadership - Führen auf Distanz - Hybride Teams Ein Mitarbeiter ist heute im Home Office, morgen im Büro und übermorgen ist noch nicht sicher. Der andere ist die nächsten drei Tage im Büro, dann auf Dienstreise und nächsten Montag im Home Office. Der dritte … Jeder hat sein eigenes Programm. Selten oder nie sind alle Mitarbeiter zusammen im Büro – soll ja auch nicht, wegen der Ansteckungsgefahr. Also können Sie den Informationsfluss nicht dadurch sicherstellen, dass sie einfach alle in den Besprechungsraum bitten.

Führungskräfte zerbrechen sich oft den Kopf, wie man das jetzt am Besten macht. Und sie stellen diese Frage auch gerne in meinen Trainings, erhoffen von mir die Patentlösung. Natürlich gibt es dazu einige Ideen. Doch ich rate immer, das mit den Mitarbeitern zu besprechen. Finden Sie gemeinsam eine Lösung, wie jeder Mitarbeiter die für ihn wichtige Information erhält. Nutzen Sie jede Situation, in der ein Mitarbeiter sich nicht informiert fühlt, um Informationsfluss zu optimieren.

Weitere Herausforderungen, hybride Teams zu führen

  • Bi-direktionale und gemeinsame Kommunikationsmöglichkeiten schaffen.
  • Problemlösungen und Entscheidungen treffen.
  • Regelmäßiges Feedback.
  • Verbundenheit und Commitment erzeugen.
  • Vertrauen entwickeln und schenken.
  • Freiräume für Verantwortung und Wachstum anbieten.
  • Wechselseitige Erwartungen klären.
  • Isolation einzelner Mitarbeiter (und auch das eigene Gefühl, von den Mitarbeitern getrennt zu sein.)
Marcus Hein

Marcus Hein

Der Autor dieses Beitrags ist Experte für Neurologische Führung sowie Trainer und Coach für New Leadership. Er hat über 30 Jahre Führungserfahrung und begleitet Unternehmen und Führungskräfte, gehirngerecht zu führen und überdurchschnittliche Erfolge zu generieren

Leadership Training

Remote Leadership - Emotionale Bindung auf Distanz Remote Leadership – Hybride Temas effizient führen

Remote Leadership ist die Königsdisziplin in der Führung, hybride Teams zu führen, ist die Kaiserdisziplin. Sie müssen Information, Kommunikation und Kollaboration auf verschiedenen Kanälen sicherstellen. Sie haben die das Team zusammenzuhalten und trotz Distanz die Identifikation sicherzustellen. Sie müssen den Low-Performer identifizieren und den High-Performer vor Überlastung schützen. Und Sie selbst müssen dauerhaft arbeits- und leistungsfähig bleiben.

Diese Führungskompetenzen trainieren Sie in diesem eTraining LIVE. Ich begleite Sie in fünf Modulen mit Impulsen, Input und praktischen Übungen, Sie tauschen Erfahrungen aus und setzen Ideen in Ihrer Führungspraxis zwischen den Modulen um.

Informationen und Termine …

Share on linkedin
Share on xing
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email

Andere Blog-Beiträge und News ...

Hybride Teams wirksam und effizient führen

Hybride Teams effizient führen

Wie Sie Ihr Team zusammenhalten und es egal ist, wo der Mitarbeiter arbeitet ...

eTraining LIVE

Hybride Teams führen, bedeutet, parallel mit Präsenz- und Remote-Work beschäftigt sein. Der reguläre Arbeitsplatz wird zum temporären Arbeitsplatz. An anderen Tagen wird mobil oder im Home Office gearbeitet. Deshalb entwickeln sich Teamkognitionen und Teamemotionen ganz unterschiedlich. Und Sie als Führungskraft machen den Spagat zwischen beiden Welten.

In hybriden Teams ist die Zusammensetzung im Büro jeden Tag anders. Rücksprachen sind schwierig, Mitarbeiter gleichzeitig mit Informationen zu versorgen, wird zur Herausforderung.

Hybride Teams effizient führen ist eine neue Herausforderung Mitarbeiter im Home Office befürchten, übergangen zu werden, Mitarbeiter im Büro vermuten, dass die Anderen die Füße hoch legen. Dadurch können Konflikte entstehen und der Teamspirit leiden. Und wenn Sie gerade mal einen Mitarbeiter brauchen, ist er nicht da. 

Welcher Mitarbeiter ist eigentlich besser für Home Office und welcher eher für das Büro geeignet? Wird Home Office zum Privileg für besonders engagierte Mitarbeiter? Herrscht Mitarbeiterwille oder wie behalten Sie das Heft in der Hand? Wie sichern Sie die Leistung Ihres Verantwortungsbereiches? Und wie stellen Sie sicher, dass Sie sich und keiner Ihrer Mitarbeiter auf Dauer überfordert? Wie sorgen Sie für einen einheitliche Teamidentifikation.

Hybride Teams – Ihre Herausforderung?

Dieses Training unterstützt Sie, hybride Teams wirksam und effizient zu führen, Ihr Team zusammenzuhalten, allezeit die Kontrolle zu behalten und sicher Ihre Ziele zu erreichen. Es befähigt Sie, achtsam auf Belastungen zu schauen und auch sich selbst stets arbeitsfähig zu halten.

Seminarinhalte: Hybride Teams effizient führen

  • Herausforderungen in einer hybriden Arbeitswelt.
  • Teamspirit aufrecht erhalten und Identifikation fördern.
  • Teamkognitionen und Teamemotionen auf ein einheitliches Niveau bringen.
  • Motivation auf Dauer sichern und Leistung fordern.
  • Hybride Teams führen - effizient und wirksam Eignung und Nichteignung für Remote Work feststellen und kommunizieren.
  • Mitarbeiter aus dem Home Office wieder ins reguläre Büro zurückführen.
  • Die fünf Führungsaufgaben in der hybriden Arbeitswelt.
  • Vision und Ziele für ein klares, gemeinsames Commitment und eine hohe Identifikation.
  • Den Informationsfluss in beiden Welten sicherstellen.
  • Leistungsanspruch sichern und Burnout vermeiden.
  • Konflikte vermeiden oder klären.
  • Wirksam delegieren – Vermeiden Sie Management by Champions.
  • Mitarbeiter auswählen, onboarden & entwickeln.
  • Mitarbeiter und sich selbst vor Überlastungen schützen.

Zielgruppe

Führungskräfte aller Führungsebenen, die Mitarbeiter im Büro und im Home Office gleichermaßen führen müssen und ihren Leistungsanspruch absichern wollen.

Durchführung

Hybride Teams inspirieren und führen - MARCUS HEIN - Digitale Transformatiion Dieses Online-Leadership-Training führe ich persönlich, interaktiv und live durch. Es gibt keine Trainingskonserven. Und ich bin jederzeit für Sie ansprechbar.

  • Fünf interaktive Trainingseinheiten á 90 – 120 Minuten – online und live.
  • Begleitete Transferphasen zwischen den Modulen.
  • Regelmäßiger, moderierter Austausch von Erfahrungen der Teilnehmer untereinander.
  • Ich bin persönlich auch außerhalb der Trainingseinheiten für Rückfragen und individuelle Unterstützung erreichbar.

Unsere Arbeitsplattform ist Zoom, die als App oder als Brower-Version verfügbar ist.

Termine

Fünf Montage
ab 02.08.2021 – 14.00 Uhr

Fünf Freitage
ab 03.09.2021 – 9.00 Uhr

Fünf Donnerstage
ab 14.10.2021 – 9.00 Uhr

Teilnahmehonorar

890 Euro zzgl. Mwst.

Enthalten sind die Teilnahme, Seminarunterlagen, Tagungsgetränke sowie Mittagessen und Pausenverpflegung. Alle Teilnehmer erhalten außerdem mein Buch Remote Leadership.

Teilen …

Share on facebook
Share on linkedin
Share on xing
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email

Unsere News zu diesem Thema ...

Verstehbarkeit in der Neurologischen Führung

Mitarbeiterentwicklung ist Führungsverantwortung

Mitarbeiterentwicklung ist Führungsverantwortung „Mitarbeiterentwicklung ist zuvorderst die Verantwortung des Mitarbeiters.“ – für diesen Satz kassierte ich vor Jahren vom Vorstandsvorsitzenden vor versammelter Mannschaft eine dicke

Jetzt lesen »

Ihr wöchentliches Qualifizierungsprogramm

Impulsletter - Der Newsletter für Neurologische Führung

Über 10.000 Führungskräfte nutzen unseren regelmäßigen Impulsletter als laufendes Qualifizierungsprogramm.

Wachsen auch Sie mit unseren wöchentlichen Impulsen.

Mit dem Absenden dieses Formulars sind Sie damit einverstanden, regelmäßig wertvolle Tipps, Anregungen und Impulse zugesandt zu bekommen. Ihre Daten werden bei uns DSGVO-konform verarbeitet.