Neurologische Personalauswahl
Neurologische Personalauswahl - Bild 1
Neurologische Personalauswahl - Bild 2
Neurologische Personalauswahl - Bild 3

Das Geheimnis, wie Sie attraktive Stellenanzeigen gestalten

Bewerber- und Fachkräftemangel ist weit verbreitet. Vielleicht haben auch Sie Schwierigkeiten, einige spezielle Stellen zu besetzen. Dazu kommt, dass nicht jeder neu eingestellte Hoffnungsträger auch dauerhaft die wünschenswerte Motivation zeigt. Wenn ich mir dann Stellenanzeigen anschaue, wird mir schnell klar, dass diese Anzeigen oft zu dem Problem beitragen. Warum? Und wie können Sie attraktive Stellenanzeigen gestalten?

Neurologische Denk- und Motivationsstrategien - Stellenanzeige gestalten Denk- und Motivationsstrategien

Menschen folgen individuellen Denk- und Motivationsstrategien. Das sind sehr stabile Datenautobahnen in unserem Gehirn. Beispielweise finden Sie Menschen, die durchgängig immer das Positive oder immer das Negative sehen. In der Neurologischen Personalauswahl schauen wir uns an, welche Datenautobahnen jemand in seinem Kopf haben sollte, damit ihm ein bestimmter Job leicht fällt. Nur in diesem Job wird er dauerhaft motiviert sein können.

Schlechte Stellenanzeigen gestalten

Sie können mal den Versuch machen und sich in einem Autohaus für ein Auto interessieren. Ich habe das hier am Ort bei einer Welt-Marke getan. Die Verkäufer habe ich nur an ihren Schreibtischen sitzen oder wichtig durch die Halle eilen sehen. Selbst auf Nachfrage nach Prospekten der gehobenen Wagenklasse fragte der Verkäufer nicht, ob ich mehr erfahren oder probefahren wolle. Im zweiter Besuch endete mit dem gleichen Ergebnis. Und als ich die Stellenanzeige des Unternehmens gesehen habe, wurde mir klar, warum das so ist.

Reaktive Verkäufer

In der Stellenanzeige heißt es:

Sie übernehmen

  • den Verkauf von Neu- und Gebrauchtfahrzeugen, Sonderausstattung und Serviceleistungen
  • die umfassende Beratung zu allen Fragen und Themen unserer Kfz-Modelle
  • die Organisation von Probefahrten
  • die proaktive Betreuung bestehender und Akquisition neuer Kunden

Substantivierungen sprechen immer Reaktivität an. Ein Bewerber, der reaktiv denkt und motiviert ist, fühlt sich durch die Stellenanzeige angesprochen, ein proaktiver nicht. Ein Verkäufer sollte aber proaktiv auf mich zukommen, sobald ich die Ausstellungshalle betrete. Es soll proaktiv verkaufen.

Attraktive Stellenanzeigen gestalten für proaktiver Autoverkäufer im Autohaus Substantivierungen erzeugen immer auch Dissoziation. Das heißt, dass es dem Leser und potenziellen Bewerber schwerfällt, sich mit der Aufgabe zu identifizieren.

Proaktive Verkäufer

Für ein anderes Autohaus derselben Marke habe ich die Stellenanzeige neu gestalten dürfen:

Das dürfen Sie bei uns tun:

  • Sie gewinnen und begeistern Interessenten für unsere hochwertigen Fahrzeuge.
  • Sie geben unseren Käufern das sichere Gefühl, sich für genau die richtigen Extras, passenden Finanzierungen und Versicherungen zu entscheiden.
  • Sie organisieren Probefahrten, die Kunden begeistern.
  • Sie halten Kontakt zu potenziellen Kunden und Käufern.

Was war das Ergebnis? – Es bewarben sich etwa 20 Prozent weniger Bewerber. Diese waren jedoch viel besser qualifiziert und sprachen schon durch die Bewerbung mehr an. Die weiteren Auswahlgespräche führten schließlich zu zwei Einstellungen, statt einer. Der Inhaber des Autohauses berichtete mir in diesen Tagen von deutlich mehr Verkäufen dieser beiden Verkäufer als von dem Rest der Verkäufer.

Buch Neurologische Personalauswahl - Neuerscheinung Stellenanzeigen gestalten mit Neurologischer Personalauswahl

Es ist immer günstig, Klarheit zu haben über die mentalen Anforderungen einer Stelle. Mit diesem Anforderungsprofil lassen sich Stellenanzeigen gestalten, die dem Denk- und Motivationsprofil der Stelle entsprechen und auf diesem Wege bereits die richtig denkenden Mitarbeiter anziehen.

Wollen Sie lernen, wie sie neurologische Anforderungsprofile erstellen und daraus attraktive Stellenanzeigen gestalten? In meinem zweitägigen Seminar Neurologische Führung erfahren Sie, wie das geht. Damit werden Sie überdurchschnittlich besser passende Bewerber rekrutieren und vielleicht gerade die „schwierigen“ Positionen adäquat besetzen.

Ihr Leadership Seminar

Neurologische Personalauswahl

Schauen Sie dem Bewerber in den Kopf, schauen Sie ihm beim Denken zu. Und dann wählen Sie den Bewerber aus, der am besten zu den motivationalen Anforderungen der Stelle passt. So rekrutieren Sie Mitarbeiter, die nicht nur kompetent sind, sondern denen der Job auch leicht fällt. So rekrutieren Sie High Performer.

Informationen und Termine …

Kommentar verfassen

Andere Blog-Beiträge und News ...

Ihr wöchentliches Qualifizierungsprogramm

Impulsletter - Der Newsletter für Neurologische Führung
Über 10.000 Führungskräfte nutzen unseren wöchentlichen Impulsletter als laufendes Qualifizierungsprogramm.

Wachsen auch Sie mit unseren wöchentlichen Impulsen.

Mit dem Absenden dieses Formulars sind Sie damit einverstanden, regelmäßig wertvolle Tipps, Anregungen und Impulse zugesandt zu bekommen. Ihre Daten werden bei uns DSGVO-konform verarbeitet.